Willkommen bei your loving nature YLN

Inspiriert von Mutter Erde, ausgestattet mit einem Faible für Ästhetik und Schönheit und einer Schwäche für naturschönes, gesundes, kräftiges Haar musste in meiner Welt eines Tages ganz folgerichtig eine hochwirksame Haarpflege her. Unter Verwendung bester Inhaltsstoffe kreierte und kreiere ich in Zusammenarbeit mit Menschen, die von dem Handwerk sehr viel mehr verstehen als ich, Produkte für mich, für dich, für alle. Für alle, die mühevolle Handarbeit verstehen und den Kreislauf der Entstehung von Kreativität bis hin zu gerechter Entlohnung zu schätzen wissen.

Und für alle, die an die Wirksamkeit der kleinen Schritte glauben. An so etwas wie auf Achtung vor dem kurzen Transportweg und (noch viel privater) den Verzicht auf Plastikflaschen  im Bad und daher auf die Alternative von Kosmetik in fester Form umsteigen.

Findet Ihr nicht auch?

So entstand also your loving nature HAIR + BODY.  Bei uns kommen hochwirksame, naturbelassene Inhaltsstoffe auf der Basis natürlicher Rohstoffe zum Einsatz. Wir konservieren ohne jegliche Beigabe von Alkohol, was die Produkte in Ihrer Haltbarkeit einschränkt. Dies auch der Grund, warum  unsere flüssigen YLN Pflegeprodukte nur im Salon oder / und im hauseigenen Onlineshop erhältlich sind. Meine Arbeit als Friseurin beweist mit täglich, dass wir der richtigen Intuition folgten, als wir im Labor der Manufaktur begannen, auf kaltgepresste, hochwertige Pflanzenöle und – fette zu setzen, die in einer ausgewogenen Kombination mit Feuchtigkeitsbindern und milden Tensiden den gewünschten Pflegeerfolg quasi nach sich ziehen.

Die hohe Qualität setzt hohe Achtsamkeit voraus. Daher lasse ich in den unbedingt regionalen Manufakturen nur kleine Mengen anfertigen, um die Qualität garantieren zu können. Außerdem sind die Laborantinnen und ich im ständigen prozessualen Austausch, um uns gegenseitig die Sensibilität zu gewährleisten, die bestes Wissen und Gewissen als Regulativ einfach brauchen.

Neben all dieser Aufmerksamkeit braucht es Unbestechlichkeit in der Haltung. Diese äußert sich darin, dass ich in meinem your loving nature Salon in der Berliner Ackerstrasse ausschließlich meine eigenen Produkte verwende. Das ist nicht nur unfassbar selbstverständlich, sondern macht mich vermutlich zur minimalistischsten und ökologischsten Friseurin in der Umgebung.

Mein Laden lädt nun also seit einiger Zeit nicht nur zum Haare schneiden ein, sondern ist auch meine Basis für Versand, Packaging und für die Betreuung des Onlineshops. Ja, ich mache das alles persönlich. Und wenn jemand vorbeikommt, stelle ich, sofern es irgend möglich ist, alles zur Seite und mich zur Verfügung, damit nach einer kurzen Haardiagnose in der Beratung das passende Produkt für jede Einzelne gefunden werden kann.

All die Begegnungen und Gespräche und aber auch die Arbeit an den Produkten, an der konsequenten Weiterführung der Linie, was auch immer wieder Reduktion bedeutet; das Besinnen auf das Wesentliche, das tägliche Ausprobieren und auf der Waagschale stehen, hat mir die Liebe zu meinem Beruf noch einmal verdeutlicht. Hat mir verinnerlicht, wieviel in meinem Handwerk steckt und wie groß der Rahmen eines kleinen eigenen Ladens und eines eigenen Labels ist. Hier ist soviel sowohl als auch. Meine künstlerische Arbeit kann wie ganz selbstverständlich parallel stattfinden und fließt mit ein. Alles geht ineinander auf, befruchtet sich gegenseitig und wird somit zum viel Größeren, als die Summe der Einzelteile. Es ist, als würde ich täglich am Aufbau einer Ausstellung arbeiten. Und: Zu merken, dass wir alle beginnen, auch vor uns selbst lauter zu werden, im Hinterfragen unseres Verhaltens, unseres Konsums, der Produkte und deren Herkunft – das sind ganz neue Glücksmomente neben denen, die sowieso da sind.

Der Weg war lang. Das Ziel ist weiterhin der Weg. Die immer wieder neu zu findende Balance in der Vereinbarkeit von Beruf und Berufung. Ich muss hier mal schnell Danke sagen an alle, die mich begleitet haben und bitte weiterhin begleiten werden. Die mich ertragen konnten und durchgetragen haben, die daran geglaubt haben und nun Shampookrümel in der Socke auf dem Waschbecken zu Hause haben, um auch die Reste zu nutzen. Danke. Ihr seid so grossartig.

Eure Marion

auf die kann und will ich nicht verzichten…